Zukunftsaussichten bei BBDO Austria

10. Oktober 2005, 17:37
3 Postings

Kampagne für "Licht für die Welt" präsentiert Zukunftschancen behinderter Kinder in der dritten Welt - Mit Ansichtssache

Anna aus Taiwan ist fünf Jahre alt und wenn sie mal groß ist, wird Sie Friseuse. Moritz ist sieben und kommt aus Klosterneuburg. Später will er Schauspieler werden. Auch Jadidia aus Afrika hat viel vor – allerdings ergeht es ihm wie 54 Millionen anderen behinderten Kindern in der dritten Welt: Ohne Hilfe hat er keine Zukunft.

Die neue Kampagne für Licht für die Welt von BBDO Austria entführt zunächst in eine heile Welt voller Hoffnung und Zuversicht. Der behinderte Junge aus Afrika holt den Betrachter jedoch auf den Boden der Tatsachen zurück: "Wenn ich mal groß bin, dann werde ich nichts."

Der TV-Spot wurde von Regisseur Stefan Würnitzer umgesetzt, für die Produktion zeichnet Sabotage Film sowie Tonstudio Holly verantwortlich. Sämtliche Leistungen wurden unentgeltlich erbracht. Die neue Kampagne für Licht für die Welt geht ab 1. Oktober mit TV- und HF-Spots sowie Plakaten, Anzeigen und City-Lights on Air. (red)

Credits

Agentur: BBDO Austria | CD: Markus Enzi | AD: Richard Kaim | Grafik: Ute Öhlzelt | Text: Michael Grill | Beratung: Markus Wieser | Produktion: Sabotage Film | Regie: Stefan Würnitzer | Tonstudio: Holly/Wolfgang Setik

  • Artikelbild
    foto: bbdo
Share if you care.