Der Weg an die Spitze

12. Dezember 2005, 09:55
10 Postings

Der Roman "Die Spitzenkandidatin" dreht sich um eine konservative Politikerin und eine unmoralische Volontärin

Theresa Lackner, eine junge, karrierebewusste Volontärin, erhält aufgrund ihrer Neugier ein Foto einer ehrgeizigen, gut aussehenden Politikerin: Es zeigt Katharina Hermann nackt mit einer anderen Frau. Ein Wink des Schicksals? Lackner ist gewillt, dies zu verwenden und erzwingt von der konservativen Politikerin ein Abkommen: Hermann soll sie mit Informationen versorgen und so ihre journalistische Karriere vorantreiben, umgekehrt wird sie über die Journalistin berichten ...

Der Pakt gelingt, beide Frauen steigen die Karriereleiter hoch und langsam entwickelt sich zwischen ihnen eine Art Freundschaft ... Jahre vergehen. Katharina Hermann ist inzwischen konservative Spitzenkandidatin für das Amt der Bundeskanzlerin - die erste Kandidatin mit sehr guten Aussichten, die Wahl zu gewinnen. Bei Theresa Lackner hingegen ist schon länger das Gewissen erwacht und hat sie dazu gebracht, ihr journalistisches Leben zu ändern: Sie ist bei einem Lifestyle-Frauenmagazin untergetaucht. Doch dann soll die Kanzlerkandidatin einen "privateren Touch" für ihre WählerInnen bekommen: Eine Homestory über die konservative Politikerin ist in der heißen Wahlkampfphase angesagt. Dafür will die Spitzenkandidatin die Journalistin Theresa Lackner gewinnen - denn die kennt ihr Geheimnis schon ...

Das Erstlingswerk Carolin Schairers, Diplom-Journalistin und derzeit als Pressesprecherin in der Finanzbranche tätig, dreht sich um die beginnende Romanze zwischen zwei Frauen, die moralische Grundlage ihrer Bekanntschaft und Homosexualität in einer konservativen Partei - eingebettet zwischen den zwei Machtbereichen Journalismus und Politik im Wechselspiel von Kontrolle, Zusammenarbeit und Abhängigkeit ... und der Frage, was das mit den einzelnen Protagonistinnen macht, wie sie mit den Berufsanforderungen und -konflikten umgehen ... ein spannender Roman! (dy)

Carolin Schairer.
Die Spitzenkandidatin.
Ulrike Helmer Verlag, Königstein 2005.
390 S. / 20,50 Euro.
ISBN 3-89741-192-X

Das Buch ist u.a. im Frauenzimmer oder bei Amazon erhältlich.
  • Artikelbild
Share if you care.