Flugzeugzulieferer FACC holt sich frisches Geld mit Anleihe

7. Oktober 2005, 14:03
posten

Fischer Advanced Composite Components mit Sitz im oberösterreichischen Ried begibt abermals eine Unternehmensanleihe - Skifirma Fischer kommt ebenfalls mit Firmenbond

Wien - Der Luftfahrtzulieferer Fischer Advanced Composite Components (FACC) mit Sitz im oberösterreichischen Ried begibt abermals eine Unternehmensanleihe. Ab morgen, 21. September, wird die neue 20 Millionen Euro schwere FACC Anleihe 2005-2012 - mit einer Stückelung von 50.000 Euro - öffentlich in Österreich angeboten.

Valutatag ist der 5. Oktober 2005, wie aus einer amtlichen Bekanntmachung im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" vom Dienstag hervor geht. Der Vorstand von FACC hatte im Frühjahr eine Anleiheemission noch für dieses Jahr angekündigt und mit der Finanzierung seiner Werks-Investitionen und Entwicklungsarbeiten begründet.

Emissionserlös für Entwicklung von Großaufträgen

Voriges Jahr bereits hatte sich FACC über einen siebenjährigen Firmen-Bond Geld vom Kapitalmarkt geholt. Damals lag das Emissionsvolumen bei 15 Mio. Euro. Der Emissionserlös floss primär in die Entwicklungsarbeiten zweier Großaufträge (Airbus, Boeing).

Auch der FACC-Aktionär Fischer GmbH kommt in diesen Tagen mit einem Firmenbond: Der oberösterreichische Ski- und Sportartikelhersteller - ebenfalls mit Hauptsitz in Ried am Innkreis - begibt eine fünfjährige Firmenanleihe in Höhe von 10 Mio. Euro. Details zu dieser Emission werden in einer Pressekonferenz am 22. September in Wien genannt. (APA)

Link

FACC
  • Voriges Jahr bereits hatte sich FACC über einen siebenjährigen
Firmen-Bond Geld vom Kapitalmarkt geholt um Entwicklungsarbeiten zweier Großaufträge zu finanzieren.
    foto: facc

    Voriges Jahr bereits hatte sich FACC über einen siebenjährigen Firmen-Bond Geld vom Kapitalmarkt geholt um Entwicklungsarbeiten zweier Großaufträge zu finanzieren.

Share if you care.