"Film ab" am Polycollege

23. März 2006, 13:57
1 Posting

Im Polycollege-Programm wird ab Frühjahr 2006 auch eine Filmausbildung geboten - Spielfilm, Doku­mentarisches und Werbefilm sollen im Lehrgang abgedeckt werden

Lehrgänge mit medialem Schwerpunkt haben am Polycollege, Österreichs längstdienender Volkshochschule, lange Tradition. So etwa die Ausbildung im Bereich des Radiojournalismus, die, neben einem Onlinejournalismus-Lehrgang, an insgesamt 15 Terminen zwischen Ende Oktober und Mitte Dezember stattfinden und das grundlegende Handwerkszeug von der Beitragsidee bis zur fertigen Sendung vermitteln wird.

Radiomachen erfordere "neben dem journalistischen Handwerk" unter anderem "Gespür für Dramaturgie, die Fähigkeit, komplexe Inhalte verständlich auszudrücken, und viel Geduld", wird Lehrgangsleiterin und Ö1-Redakteurin Judith Brandner im neuen Polycollege-Kursprogramm zitiert.

Ein neues Highlight der Erwachsenenbildung bahnt sich mit dem Filmcollege an, dessen Start für Frühjahr 2006 derzeit vorbereitet wird.

Film, TV und Werbung

Der neue Studiengang für Film- und Fernsehberufe wird auf drei Säulen - Spielfilm, Dokumentarfilm und Reportage sowie Werbung und Industriefilm - aufgebaut sein. Dies alles in drei Jahren und einem zusätzlichen halben Jahr, in dem ein Praktikum zu absolvieren sein wird. Die Kooperation mit der "Gruppe Umkehrfilm" wird in sechs Fachbereiche unterteilt sein: Drehbuch, Kamera, Ton, Schnitt, Regie und Produktion.

Welcher Typ Chef möchten Sie sein? - Diese Frage stellt Maria Lassl im "Schauspielseminar für Führungskräfte", bevor sie Tipps zur Verbesserung des eigenen Auftretens gibt. Das Einnehmen der Rolle des "Untergebenen" wird an dem zweitägigen Workshop im November zu neuen Sichtweisen verhelfen.

Mehr Selbstbewußtsein

Wer von der Führungsrolle noch träumt, wird sich vielleicht eher in eines der verschiedenen Seminare zur erfolgreichen Bewerbung einfinden. "Auftritt - Bewerbung - Präsentation" und "Mehr Motivation für die erste Bewerbung" sind Einzeltrainings, die nach individueller Vereinbarung abgehalten werden. In acht Einheiten zu jeweils einer Stunde sollen Sorgen und Ängste in Selbstbewusstsein und Antrieb umgewandelt werden.

Sprachkurse, die zu den erfolgreichsten Angeboten der Volkshochschule gehören, spielen natürlich auch im Herbstprogramm eine wichtige Rolle. Das Hauptaugenmerk liegt diesmal auf Ostsprachen wie Rumänisch, Bulgarisch, Russisch und den baltischen Sprachen. Zu buchen sind auch Spezialkurse nach dem Motto "Ostsprachen im Berufsalltag", die vor allem auf die Kommunikation mit ausländischen Geschäftspartnern fokussiert sind.

Umfassenderen Einblick in das breite Kursangebot gibt die Anfang September neu gestaltete Website des Polycollege, die mit einer verbesserten Suchfunktion ausgestattet wurde und in der Tat mit vielen Serviceangeboten punkten kann. (DER STANDARD-Printausgabe, 17./18.9.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.