Das Fitness-Center vor der Spielekonsole

16. Oktober 2005, 16:45
7 Postings

Sony will mit "EyeToy: Kinetic" Couch Potatoes zum Workout treiben

Zerbrechliches ist aus dem Weg geräumt, Fernseher und Playstation laufen, es kann losgehen. Geht es nach Sony, kann der Besitzer einer PS2 seine Fitnesscenter-Mitgliedschaft bald reuelos kündigen. Dafür muss er sich nur das neue "Spiel" "EyeToy: Kinetic" zulegen. Mit der Silberscheibe kommen die virtuellen Trainer Matt und Anna ins Haus, die dem sportlichen Single mit Naturablehnung vorzeigen, wie's geht.

Nachvollziehbar

Ob Cardio-Training, Kickboxen oder Yoga - der Trainierende kann mittels "EyeToy"-Kamera seine eigenen Bewegungen am TV-Gerät mitverfolgen. "Mit angestaubten Aerobic-Videos hat ,EyeToy: Kinenetic' nichts mehr zu tun", schreibt Sony in einer PR-Aussendung. Ein Problem bleibt: Was machen, wenn eine Übung den freien Blick auf den Bildschirm verhindert? Das Programm ist ab 28. September erhältlich und kostet 39 Euro. Vorsicht: Der innere Schweinehund ist durch den Erwerb der CD nicht automatisch überwunden. (DER STANDARD Printausgabe, 17.09.05)

Link

Sony

  • Artikelbild
    grafik: hersteller
Share if you care.