Werner Brix: "Wie Bonzenkreuzer Potemkin"

4. Oktober 2005, 17:17
9 Postings

Dass Wien gut verwaltet ist, gefällt Brix - absolute Mehrheiten sagen ihm dagegen weniger zu, erklärt er im STANDARD-Interview

Dass Wien gut verwaltet ist, gefällt Werner Brix - absolute Mehrheiten sagen ihm weniger zu. Im Gespräch mit Roman David-Freihsl erklärt er, warum er noch keinen Orden bekam.

*****

STANDARD: Was bewegt Sie am meisten im Wiener Wahlkampf? Werner Brix: Grundsätzlich hab ich ja den Eindruck, dass Wien recht gut funktioniert. Ein Problem hab ich nur mit absoluten Mehrheiten - die kommen immer ein bisserl daher wie ein Bonzenkreuzer Potemkin. Da sind Koalitionen vielleicht nicht schlecht, wegen der Kontrolle.

STANDARD: Umfragen können sich schnell ändern - in der Steiermark erleben sogar die Kommunisten einen Aufschwung. Werner Brix: Über die weiß ich zu wenig. Aber das weltweite Vollgasdasein und der Wirtschaftsdruck lassen die Idee des Kommunismus schon eine kleine Renaissance erleben. Nur als Gedanken. Kommunist bin ich nicht.

STANDARD: Welches Wahlkampfthema haben Sie bisher wahrgenommen? Werner Brix: I bin so vü fort. Den Deutschen Wahlkampf kenn ich viel besser.

STANDARD: Und in Wien? Werner Brix: Die Pkw-Maut. Obwohl ich auch Autofahrer bin, hätt ich nichts dagegen. Wenn's auf der anderen Seite etwas gibt dafür.

STANDARD: Hat Sie schon ein Wiener Politiker beeindruckt? Werner Brix: Der Christoph Chorherr, der ist unglaublich sportlich. Unlängst hat er sich vor mir über den Zebrastreifen gerettet, wie ich mit der Maschin daherkam. Richtig Fersengeld hat der gegeben.

STANDARD: Sind Sie anderen Politikern im Wahlkampf begegnet? Bürgermeister Michael Häupl? Werner Brix: Nein.

STANDARD: Wie ist Ihnen das gelungen? Wurde Ihnen kein Orden verliehen? Werner Brix: Ich bin ja in Klosterneuburg gemeldet.

STANDARD: Ach so. Danke für das Gespräch.

Zur Person

Werner Brix, Jahrgang 1964, Kabarettist, erhielt für "Brix allein im Megaplexx" 2003 den Kabarettförderungspreis, heuer wurde er mit dem "Salzburger Stier" ausgezeichnet. Diesen Sonntag begeht Brix sein 10-jähriges Bühnenjubiläum im Wiener Orpheum (20 Uhr).

  • Kabarettist Werner Brix
    foto: der standard/rusch

    Kabarettist Werner Brix

Share if you care.