Gleichbehandlung für die Hosentasche

10. Oktober 2005, 17:31
posten

Stadt Wien macht im Herbst gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz mobil - Broschüre von com_unit

Gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz macht die Stadt Wien im Herbst mobil und vertraut auf die Erfahrungen der Kommunikationsagentur com_unit. Als größter Arbeitgeber der Stadt richtet sich die Stadt Wien in erster Linie an die eigenen BerufseinsteigerInnen und Lehrlinge.

Zur Unterstützung der internen Kommunikation entwickelte com_unit eine faltbare Antidiskriminierungsbroschüre im handlichen Format, die in jede Hosentasche passt. Anhand alltäglicher Beispiele wird darin Diskriminierung von der beruflichen Qualifizierung und Förderung bis zur sexuellen Belästigung erläutert.

"Unser Ziel war, ein Tool zu entwickeln, das in Bild und Sprache den Codes der Jugendlichen entspricht und emotionalisiert", so com_unit Geschäftsführerin Susanne Wegscheider. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.