Patentstreit zwischen Creative und Apple

3. Oktober 2005, 11:28
19 Postings

Creative sieht seine Softwarepatente durch den iPod-Hersteller verletzt

Der Elektronikkonzern Creative erwägt rechtliche Schritte gegen Apple. Das Unternehmen sieht seine Softwarepatente durch den iPod-Hersteller verletzt. Nach Angaben von Creative benutzt Apple für seinen marktführenden Musikplayer eine Navigationssoftware, auf die der Konzern seit drei Wochen ein Patent angemeldet hat. Creative will jetzt Lizenzgebühren einfordern bzw. das Patentrecht juristisch durchsetzen, berichtet die Financial Times Deutschland. Erst vor einigen Wochen musste sich Apple einer ähnlichen Auseinandersetzung mit Microsoft stellen und erlitt einen herben Rückschlag, als das US-Patentamt den Antrag auf Patentierung von verschiedenen Teilen der iPod-Software zurückwies.

Gespräche

"Wir möchten mit den Unternehmen, die an unserer Benutzerschnittstelle interessiert sind oder diese bereits nutzen, Gespräche führen", so Craig McHugh, Präsident von Creative Labs.

Nicht bekannt ist, ob es inzwischen solche Gespräche zwischen Apple und Creative gegeben hat, oder von dem Zen-Hersteller tatsächlich der Rechtsweg beschritten wird. Die PR-Abteilung von Apple Austria konnte zu dem Patentstreit keine Auskunft gegenüber pressetext geben, der verantwortliche Sprecher in Deutschland war leider nicht erreichbar.

Streit mit Microsoft

Es ist davon auszugehen, dass Apple Einspruch gegen die Patentablehnung im Streit mit Microsoft erheben wird und die Angelegenheit noch nicht endgültig entschieden ist. Für Creative sehen Experten durchaus die Möglichkeit auf Patentzahlungen zu bestehen. Entscheidungen in derlei Rechtsstreitigkeiten könnten sich allerdings häufig über Jahre hinziehen und seien schwierig einzuschätzen. Es nicht ungewöhnlich, dass Apple mit verschiedenen anderen Unternehmen in Auseinandersetzungen gerate, so Rechtsvertreter, denn die rasanten technologischen Fortschritte führen derzeit dazu, dass von verschiedenen Leuten gleichzeitig ähnliche Innovationen hervorgebracht werden.

Hart umkämpft

Der Musikplayer-Markt ist allgemein hart umkämpft und der iPod mit 70 Prozent Marktanteil in den USA nach wie vor klar führend. Creative verliert ständig Anteile an Apple und muss sich zusätzlich gegen die Hersteller Sony und Samsung behaupten. In den vergangenen neun Monaten hat Creative sechs Mio. Zen Geräte verkauft, der Konkurrent Apple schreibt diese Zahlen allein innerhalb des vergangenen Quartals.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.