ORF-Minus im August

4. Oktober 2005, 12:48
2 Postings

Durchschnittlich 3,820 Millionen Seher - "KaSat"-Marktanteil: 41,9 Prozent - Mit Grafik

Der ORF hat im August einen leichten Rückgang seiner TV-Marktanteile hinnehmen müssen. Pro Tag wurden durchschnittlich 3,820 Millionen Seher erreicht, der Marktanteil in den Haushalten mit Kabel und Satellit lag bei 41,9 Prozent. Im Vergleichsmonat 2004 - zu den Olympischen Sommerspielen - war der ORF in den "KaSat"- Haushalten auf 43,3 Prozent gekommen. 2003 waren es 42 Prozent.

Die Quoten im Detail: ORF 1 kam auf 2,533 Millionen Zuschauer pro Tag und auf 15,3 Prozent KaSat-Marktanteil, ORF 2 auf 2,955 Millionen Zuschauer und auf 26,5 Prozent Marktanteil.

Hohe Reichweiten erreichten nach ORF-Darstellung die Berichterstattung über die Unwetter in weiten Teilen Österreichs, aber auch Shows wie "Die Cleversten", die Übertragung von "La Traviata", der Vierteiler "Arme Millionäre", der "Am Schauplatz extra"-Dreiteiler "Inspektor sieht alles" und die "Sommergespräche 2005".

Die höchsten Quoten für ...

Die "Zeit im Bild" (1,705 Millionen Zuseher), "Bundesland heute" (1,615 Millionen Zuschauer) und die "Zeit im Bild spezial: Unwetter in Österreich" (1,109 Millionen Zuschauer) standen am 23. August alle ganz im Zeichen der Überschwemmungen. Diese drei Sendungen erreichten im August die höchsten Quoten. (APA/red)

  • Grafik: TV-Marktanteile im August 2005Gegenüber Juli legte ATVplus 0,8 Prozentpunkte zu. Der Privatsender weist die Marktanteile in Österreich und nicht allein bei jenen 75 Prozent aus, die über Kabel oder Sat sehen. Als werbefinanzierter Sender interessiert ihn die Zielgruppe der Zwölf- bis 49-Jährigen.
    grafik: standard

    Grafik: TV-Marktanteile im August 2005

    Gegenüber Juli legte ATVplus 0,8 Prozentpunkte zu. Der Privatsender weist die Marktanteile in Österreich und nicht allein bei jenen 75 Prozent aus, die über Kabel oder Sat sehen. Als werbefinanzierter Sender interessiert ihn die Zielgruppe der Zwölf- bis 49-Jährigen.

Share if you care.