Conny Absenger, Nummer zwei der News-Gruppe, wechselt zu Fellners

18. Oktober 2005, 21:44
9 Postings

Klausnitzer-Vize bestätigt ihren Abgang gegenüber dem STANDARD - Sie wird Vorstand der Fellner Media AG

Die Verlagsgruppe News verliert ihre ranghöchste Managerin: Conny Absenger, stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung, wechselt nach Informationen des STANARD zu den Brüdern Fellner. Absenger ist eine langjährige Getreue der beiden Gründer des Magazinriesen, die wie berichtet eine neue Tageszeitung vorbereiten.

Absenger managte schon den ersten Fellner-Titel, das Jugendmagazin Rennbahn-Express (inzwischen X-Press). Die heute 49-Jährige war später Mitglied des Projektteams für News, mit dem die Magazinbrüder den Grundstein für den gleichnamigen Konzern legten. Heute ist sie Nummer zwei des Konzerns hinter Rudi Klausnitzer.

Vorstand der Fellner Media AG

Absenger bestätigte dem STANDARD ihren Abgang Mittwochabend. Sie wechsle als Vorstand der Fellner Media AG zu den Brüdern. In dieser Holding haben sie neben dem Zeitungsprojekt ihre Beteiligungen an der Verlagsgruppe News, an Radiosendern wie den Antennen Wien und Salzburg sowie der Networld.

News-Manager Klausnitzer hatte Anfang 2004 dem STANDARD erklärt, Absenger bleibe "jedenfalls fix bis Mitte 2006" bei der News-Gruppe. Absenger verwies gegenüber dem STANDARD auf diese Zusicherung. "Alle Seiten" strebten jedoch "einen früheren Zeitpunkt an", den sie nicht präzisierte. Wer folgt ihr nach? Klausnitzer will "sich daraus ergebende mittel- oder langfristige Änderungen" in der News-Konzernorganisation "in den nächsten Wochen kommunizieren".

Die Mehrheit an dem Magazinkonzern hält inzwischen der deutsche Verlag Gruner + Jahr, den Fellners gehören noch rund 18 Prozent, Raiffeisen (Kurier) 25 Prozent. (Harald Fidler/DER STANDARD; Printausgabe, 1.9.2005)

  • Artikelbild
    foto: fellner media
Share if you care.