UN-Sicherheitsrat gibt Geld für Wahl frei

11. November 2005, 13:38
posten

Mit Bereitstellung logistischer Hilfe könne sofort begonnen werden

New York - Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) hat am Montag den Weg für die finanzielle Unterstützung der ersten Wahl seit 40 Jahren in der Demokratischen Republik Kongo freigemacht.

Mit der Bereitstellung logistischer Hilfe für den Wahlprozess könne sofort begonnen werden, schrieb der derzeitige Vorsitzende des Sicherheitsrates, der japanische UN-Botschafter Kenzo Oshima, in einem Brief an Generalsekretär Kofi Annan. Die dafür reservierten Mittel von 103 Millionen Dollar könnten ausgegeben werden. Bei den ersten Wahlen in dem zentralafrikanischen Land seit 1965 sollen mehr als 30 Millionen Kongolesen Mitte nächsten Jahres ihre Volksvertreter bestimmen. Zudem ist ein Verfassungsreferendum geplant.

In der kommenden Woche soll der Sicherheitsrat über eine Resolution über umfassendere friedenserhaltende Maßnahmen in dem Land abstimmen, das früher Zaire hieß. Unter anderem wollen die UN weitere 841 internationale Polizeibeamte entsenden. Derzeit haben die UN mehr als 16.000 Sicherheitskräfte im Osten Kongos im Einsatz, um das Friedensabkommen zu sichern, mit dem 2003 ein fünfjähriger Krieg in der Region beendet wurde. (APA/Reuters)

Share if you care.