Neuer Gama-Rekord mit McDonald's

27. Dezember 2005, 15:33
posten

Kampagne des Fast Food-Konzerns erreichte im Sommer eine Recognition von 96 Prozent, neuer Rekord der Gewista-Analyse

Die Plakatkampagne von McDonald's aus dem Sommer 2005 konnte in der Kernzielgruppe der 14-19-jährigen eine Recognition (Wiedererkennung) von 96 Prozent erzielen. Das ist Rekord in der Geschichte der GewistaAußenwerbeMedienAnalyse (GAMA), die bereits seit mehr als fünf Jahren durchgeführt wird.

96 Prozent Recognition bedeutet, dass nahezu jeder Respondent die McDonald's Sujets auf Anhieb wiedererkannt hat. Die anderen Parameter: 55 Prozent Gesamtrecall (langjähriger Durchschnitt aller GAMA abgetesteten Kampagnen: 27 Prozent), Impact von 36 Prozent (zum Vergleich 12 Prozent Durchschnittswert bislang).

"Ich war von der Out of home-Werbung immer schon überzeugt, weil sie rasche Awareness aufbaut und zudem enormen Mobilisierungscharakter hat", so Deborah Arpino, seit wenigen Monaten Geschäftsführerin von OMD, der Mediaagentur von McDonald's, "trotzdem war auch ich von der Höhe der Werte überrascht. Das lag sicher auch an der Originalität und Kreativität der Sujets und der guten Streuung sowie an der Impactstärke der Rolling Boards, die wir erstmals strategisch eingesetzt haben." (red)

Credits

Marketingleitung McDonald's Austria: Harald Sükar | Kreativagentur: CCP, Heye | Kontakter: Philipp Krumpel | Creative Director: Werner Celand | Mediaagentur: OMD | Kontakter: Markus Zinsberger

  • Artikelbild
    foto: gewista
  • Artikelbild
    foto: gewista
  • Artikelbild
    foto: gewista
Share if you care.