Hahn oder Flasche

21. November 2005, 20:24
posten

PLUS: +++ Hahn oder Flasche +++ Superökonom gesucht +++ China Syndrome +++ Skandinavien: Hohe Qualität, hohe Kosten" +++ Mir habbe es gut" +++ Zellchips statt rasierter Tierhaut

Hahn oder Flasche
Österreich hat 30 Mineralwassermarken, Deutschland 500, Jamaika und Kuba eine. Mineralwasser ist "ergiebiger" als man gemeinhin glauben möchte, wie der ausführliche Report beweisen mag. SUEDDEUTSCHE

Superökonom gesucht
Ende Januar 2006 endet die Amtszeit des einflussreichsten Manns des Weltfinanzsystems. Nachfolger für Alan Greenspan gesucht. WELT AM SONNTAG

Donnerstag, 25.8.2005

Top-Manager fremdeln noch mit Merkel
Angela Merkel bemüht sich um die Gunst der deutschen Top-Manager. In einem vertraulichen Gespräch will sie am Samstag Kontakte zu den Spitzenvertretern der Wirtschaft knüpfen. Ein wichtiger Schritt. Denn noch fremdelt die Führungsriege mit der CDU-Chefin. HANDELSBLATT

China Syndrome
Billige Arbeitkräfte sind nicht automatisch ein Garant für wirtschaftlichen Erfolg - auch die Qualität muss stimmen. FORBES MAGAZIN

Mittwoch, 24.8.2005

Hohe Qualität, hohe Kosten
Schweden, Dänemark und Finnland, die drei skandinavischen EU-Länder, erfreuen sich aktuell einer soliden Wirtschaftsentwicklung. Als Investitionsstandorte schneiden die Ostseeanrainer allerdings höchst unterschiedlich ab - und die Schere öffnet sich weiter. MANAGER MAGAZIN

"Mir habbe es gut"
Niedrige Löhne und billiger Boden locken nicht nur große Konzerne nach Polen. Auch immer mehr deutsche Kleinunternehmer versuchen hier, ihr Glück zu machen. DER SPIEGEL

Dienstag, 23.8.2205

Zellchips statt rasierter Tierhaut
Die Zahl der Tierversuche in der EU wird zunehmen, befürchtet Bundesverbraucherministerin Renate Künast. Bislang landen rund zehn Millionen Tiere pro Jahr in den Labors. Auf einem Kongress in Berlin stellen Wissenschaftler Alternativen dazu vor. TAZ

Ein geschichtlicher Unfall
Der NEW YORKER erklärt, warum das amerikanische Gesundheitssystem nicht funktioniert, und fragt sich, warum sich die Amerikaner derartig anhänglich gegenüber diesem zeigen.

Montag, 22.8.2005

Vergangene Zukunft
Früher gingen Europäer, welche die Großstadt der Zukunft sehen wollten, nach New York. Heute scheint sich die amerikanischen Metropole in Selbstgenügsamkeit einzurichten. Derweil reklamiert Shanghai die Dynamik des 21. Jahrhunderts lautstark für sich. NZZ

Tausende Zahlen, aber keine Welt
Der Triumph der digitalen Kamera entfremdet die Fotografie von der Wirklichkeit

Site-Seeing ist ein Logbuch über interessante Artikel und Seiten im Internet. Da wir auch ein bisschen über den Tellerrand blicken wollen, finden Sie hier täglich unsere Empfehlungen.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.