Betrugs-Boom bei Online-Auktionen

10. November 2005, 12:07
21 Postings

Zunahme der Delikte um 57 Prozent im vergangenen Jahr

Im Rahmen von Online-Auktionen steigt die Zahl der Straftaten rasant an, dies berichtet das deutsche Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Das Landeskriminalamt Brandenburg ermittelte für das Jahr 2004 in einer Studie eine Zunahme der Delikte von 57 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Zahlen

Nach Angaben der Autoren kann die Untersuchung als repräsentativ für das gesamte Bundesgebiet gelten. Rund 90 Prozent der Taten entfallen demnach auf Nutzer des Internet-Anbieters Ebay. Die fast 4000 Strafanzeigen allein in Brandenburg betreffen in erster Linie Betrugsdelikte. So wurden häufig Artikel verkauft, die nicht im Besitz des Verkäufers waren.

Tricks

In anderen Fällen wurde die gelieferte Ware nie bezahlt. Auch die Hehlerei über Internet-Auktionen nahm im Vergleichszeitraum kräftig zu: Sie stieg auf das Fünffache. Mitte September will die Polizeibehörde in Eberswalde das Ergebnis eines europaweiten Forschungsprojekts über Kriminalität bei Online-Auktionen veröffentlichen. Zusammen mit Fahndern aus den Nachbarländern werden darin auch gemeinsame Standards für die Verfolgung solcher Delikte entwickelt.

Share if you care.