Ex-AOL-Mitarbeiter erhält 15 Monate Haft für Adressen-Diebstahl

28. Dezember 2005, 14:36
posten

Verkaufs von 92 Millionen E-Mail-Adressen für Spam

Ein ehemaliger Mitarbeiter des Internet-Providers AOL ist am Mittwoch in den USA wegen des Verkaufs von 92 Millionen E-Mail-Adressen für illegale Werbung (Spam) zu 15 Monaten Haft verurteilt worden.

"Ich weiß, dass ich einen großen Fehler gemacht habe"

Der 25-jährige Jason Smathers hatte sich schuldig bekannt, Adressen von 30 Millionen AOL-Kunden für 28.000 Dollar (etwa 22.800 Euro) weitergegeben zu haben. AOL - einer Tochter von Time Warner - entstand nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein Schaden von 300.000 Dollar. "Ich weiß, dass ich einen großen Fehler gemacht habe", sagte Smathers vor dem Gericht in Manhattan.

Mild

Das Urteil galt als vergleichsweise milde. Im vergangenen Jahr war ein Mann aus dem Bundesstaat New York wegen eines ähnlichen Vergehens im Zusammenhang mit Adressen-Diebstahl und Spam zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden.(Reuters)

Link

AOL

Share if you care.