Feuchtes Sommerwetter wünschenswert

12. Juli 2006, 14:30
posten

...aber bald auch von Seltenheitswert: Bioklimatologe verweist auf regional unterschiedliche Entwicklungen

Berlin - Das kalte und feuchte Sommerwetter in diesem Jahr birgt auch viele Vorteile. Ein durchgehend feuchter Sommer wie dieser fülle die Wasserreservoirs im Boden wieder auf, sagte der Bioklimatologe von der Technischen Universität Berlin, Dieter Scherer. Man sehe zudem der Vegetation an, dass sie extrem gut mit Feuchtigkeit versorgt ist. Was wir im Moment als kalt-nasse Unannehmlichkeiten erleben und beklagen, ist nach Scherers Meinung eigentlich der wünschenswerte Zustand. Nur werde dieser bald nicht mehr der Normalzustand sein.

Regional unterschiedliche Entwicklungen

"Das Sommerwetter in diesem Jahr bricht etwas mit der allgemeinen Tendenz." Laut Klimavorhersagen soll es auch in deutschen Breiten immer wärmer und trockener werden. Doch komme es nicht einfach zur Verschiebung der Klimazonen nach Norden, erläuterte Scherer. "In bestimmten Teilregionen verändert sich das Klima auf unterschiedliche Weise." In Berlin und Brandenburg werden nach Scherers Angaben die Niederschläge in den nächsten 50 Jahren abnehmen, auch wenn es in anderen Teilen Deutschlands mehr regnen werde.

Vorteile für Menschen

Auch die Menschen profitieren nach Ansicht des Klimaforschers von Kälte und Regen - und zwar nicht nur die mit Herz-Kreislauf-Problemen. "Der Niederschlag hat eine Begleiterscheinung, nämlich dass Luftschadstoffe in der Atmosphäre zumindest zeitweise zurückgehen." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Sommer wie der heurige sei Idealzustand - für die Vegetation sowie den Menschen, so der Bioklimatologe Scherer.

Share if you care.