Der Gaza-Streifen

11. November 2005, 17:02
23 Postings

Eine der am dichtesten besiedelten Gegenden der Welt

Gaza - Der 45 Kilometer lange und zehn Kilometer breite Gaza-Streifen, dessen Gesamtfläche kleiner ist als jene des Bundeslandes Wien, gehörte nach dem Ersten Weltkrieg und dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches zum britischen Mandatsgebiet Palästina. Während des ersten israelisch-arabischen Krieges (1948/49) flüchtete die arabische Bevölkerung aus Südpalästina in die von Ägypten kontrollierte Gegend um Gaza. Durch das Waffenstillstandsabkommen von 1949 kam das Gebiet unter ägyptische Verwaltung. Beim Suez-Konflikt 1956 und im Sechs-Tage-Krieg 1967 wurde es von Israel besetzt.

1994 entstand in dem schmalen Küstenstreifen in Umsetzung des israelisch-palästinensischen Grundlagenvertrages von 1993 das erste palästinensische Selbstverwaltungsgebiet. Nach Beginn des Aufstands der zweiten Intifada im Herbst 2000 wurde die Autonomieregelung von den Israelis außer Kraft gesetzt.

Eine der am dichtesten besiedelten Gegenden der Welt

Der Gaza-Streifen ist eines der am dichtesten besiedelten Gebiete, wo die Geburtenrate gleichzeitig eine der weltweit höchsten ist. Derzeit leben dort rund 1,5 Millionen Palästinenser und zwischen 8.000 und 9.000 jüdische Siedler. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist unter 15 Jahre alt. Ein Großteil der Bevölkerung lebt in größter Armut in Flüchtlingslagern. Weit mehr als die Hälfte der erwerbsfähigen Bevölkerung ist arbeitslos.

Vom Gaza-Streifen ging bereits die erste Intifada (1987-93) aus, die später auch auf das von Israel besetzte Westjordanland übergriff. Aus dem Gaza-Streifen pendelten vor der israelischen Abriegelung täglich zwischen 30.000 und 40.000 Beschäftigte über den Grenzübergang Erez zur Arbeit nach Israel.

Im Zwischenabkommen von Wye Plantation 1998 hatte Israel der palästinensischen Führung die Eröffnung eines internationalen Flughafens in Gaza zugebilligt, der nach seiner Fertigstellung immer wieder geschlossen und schließlich vom israelischen Militär zerstört wurde. Im Abkommen von Sharm el-Sheikh 1999 erhielten die Palästinenser das Recht auf einen eigenen Hafen. (APA/dpa)

Share if you care.