Mattersburg siegt in der Südstadt

2. November 2005, 15:42
4 Postings

Burgenländer sichern sich gegen weiter punktelose Admiraner mit 2:1 ersten Saison-Erfolg

Maria Enzersdorf - Der SV Mattersburg hat sich am Samstag im Kellerduell der T-Mobile-Bundesliga gegen das nach wie vor punktlose Schlusslicht Admira auswärts knapp mit 2:1 (1:0) durchgesetzt. Die Burgenländer feierten durch Tore von Thomas Wagner und Patocka nach sieben sieglosen Spielen in Serie den ersten vollen Erfolg. Die Südstädter, für die Horvath den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt hatte, blieben dagegen auch im zwölften Match in Folge ohne Sieg.

Vor 3.100 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an ein abwechslungsreiches Spiel. Mattersburg hatte zunächst mehr Spielanteile und kam durch Schmidt zur ersten guten Torchance, der Mittelfeldspieler vergab jedoch alleine vor dem Tor stehend. Nach nur zehn Minuten musste SVM-Trainer Franz Lederer Schmidt, der sich in einem Laufduell mit Michael Wagner verletzt hatte, durch Kausich ersetzen.

Wallner-Fehler vor dem 0:1

In der Folge wurde es härter und farbiger. Seit dem Aufstieg der Mattersburger waren in neun Aufeinandertreffen der beiden Teams ebenso viele Rote Karten verteilt worden, und Schiedsrichter Stuchlik hatte auch im zehnten Duell alle Hände voll zu tun. Allein von der 23. bis zur 31. Minute zeigte der FIFA-Referee sechs Mal Gelb. Für den Auftakt hatte Admira-Stürmer Bule gesorgt, der den Ball nach einem Abseitspfiff ins Tor befördert hatte.

Roman Wallner, der im Sommer von Hannover 96 zur Admira kam, leitete in der 45. Minute mit einem kapitalen Fehler die Gäste-Führung ein. Er spielte einen Freistoß auf Mattersburg-Routinier Kühbauer, der den Konter initiierte und Thomas Wagner ideal in Szene setzte. Der Stürmer versetzte Panis und ließ Admira-Goalie Mandl mit einem Flachschuss keine Chance.

Kühbauer verfehlt bei Elfer das Tor

Wagner war es auch, der in der 56. Minute die Latte traf. Im nachfolgenden Duell brachte Panis den Mattersburger Mörz mit einem Rempler zu Fall. Stuchlik entschied auf Elfmeter, den Kühbauer (57.) jedoch rechts am Tor vorbeischoss. Acht Minuten später bereitete der für Michael Wagner eingewechselte Egressy den Ausgleich der Gastgeber mit einem Freistoß vor: Horvath (65.) bezwang Borenitsch per Kopf. Die Burgenländer erarbeiteten sich aber insgesamt mehr Torchancen und kamen durch Patocka (83.) noch zum verdienten Siegestreffer. Der Verteidiger erzielte nach einem Kühbauer-Freistoß per Kopf sein zweites Saisontor. (APA)

  • Nordea Admira - SV Mattersburg 1:2 (0:1). Maria Enzersdorf, Südstadt, 3.100, SR Stuchlik.

    Torfolge:
    0:1 (45.) Th. Wagner
    1:1 (65.) Horvath
    1:2 (83.) Patocka

    Admira: Mandl - Osoinik, Akoto, Pircher, Panis - Thonhofer, Flögel, M. Wagner (59. Egressy), Horvath (85. Bjelica) - Wallner (59. Saglik), Bule

    Mattersburg: Borenitsch - Mravac, Ratajczyk, Patocka - Kaintz, Kühbauer, Mörz, Schmidt (10. Kausich), Fuchs - Th. Wagner, Bürger (71. Naumoski)

    Gelbe Karten: Bule, Horvath, Pircher, Mandl bzw. E. Kulovits (auf Ersatzbank/Kritik), Ratajczyk, Mravac, Th. Wagner

    Share if you care.