Tiergarten Schönbrunn: Familienticket gegen Besucherschwund

11. November 2005, 16:14
12 Postings

Zehner-Block kostet 50 Euro und soll übertragbar sein

Wien - Der Wiener Tiergarten Schönbrunn will den Besucherrückgang mit einem neuen Familienticket stoppen. Nach dem Rekordjahr 2003 mit gut zwei Millionen Besuchern wurden heuer im ersten Halbjahr nur 700.000 registriert. "Es ist offensichtlich der Preis, der viele davon abhält, mehrmals zu kommen", bedauerte Tiergarten-Direktor Helmut Pechlaner am Freitag bei der Präsentation der neuen Eintrittskarten.

"Wir verlieren keine Besucher, sondern sie kommen weniger", bedauerte auch Prokurist Gerhard Kasbauer. Das hätten die Umfragen mit hunderten Zoobesuchern gezeigt, die jährlich durchgeführt würden. Das Preis-Leistungsverhältnis werde akzeptiert, jedoch lasse die Kaufkraft nach.

"Direkte Reaktion

Obwohl man schon lange eine neue Familienkarte angedacht habe, sei das neue Angebot nun eine "direkte Reaktion" auf die schwindenden Besucherzahlen, so Pechlaner. Der neue Zehner-Block kostet 50 Euro und ermöglicht vier Erwachsenen und sechs Kinder den einmaligen Besuch im Zoo. Damit erspare man sich 28 Euro zum bisherigen Preis, betonten die Beteiligten. Die Karten sind übertragbar und können auch auf mehrere Besuche aufgeteilt werden.

Pechlaner betonte, dass man in der heutigen Gesellschaft nicht nur klassische Vater-Mutter-Kind-Konstellationen ansprechen wolle: "Wenn zwei Personen zusammen sind - gleich jeden Geschlechts - bilden sie eine Familie." Außerdem hätten bei den klassischen Familienkarten viele Paare nur für den Kartenkauf an der Kasse fremde Kinder "adoptiert". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.