Mozilla wird "professioneller"

10. Oktober 2005, 14:41
4 Postings

Kommerzieller Ableger Mozilla Corp. ins Leben gerufen - Soll Verbreitung von Firefox fördern und Support bieten

Einen deutlichen Schritt in Richtung Kommerzialisierung der eigenen Produkte wollen die EntwicklerInnen des Mozilla-Projekts vornehmen: Die neu gegründete Mozilla Corp. soll künftig kommerziellen Support für den Firefox anbieten und so weiter zu dessen Verbreitung beitragen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Übernahme

Ein Großteil der ca 40 MitarbeiterInnen der Mozilla Foundation - vor allem auch die angestellten EntwicklerInnen - soll in die Mozilla Corp übernommen werden. Die Foundation bleibt zwar bestehen soll sich aber in Zukunft vor allem um die Kontakte mit externen EntwicklerInnen und das Projektmanagement kümmern. Mit dieser Umstrukturierung soll es beiden Organisationen leichter werden den Fokus zu finden und vorwärts zu gehen, so Mitchell Baker, bisherige Chefin der Mozilla Foundation und nun Präsidentin der Mozilla Corp. Nicht im Zentrum des Interesse stehe es hingegen mit der Corporation nun das große Geld zu machen, versucht die langjährige Mozilla-Chefin allfällige Befürchtungen zu zerstreuen.

Ausrichtung

Das Ziel der neuen Organisation soll jedenfalls das Gleiche sein wie das der alten: Ein offenes Internet zu fördern, auch an der Entwicklungsweise des Mozilla Projekts soll sich nichts ändern. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.