Toilettenreinigung - Das ganz große Geschäft

21. November 2005, 20:24
posten

PLUS: Riesentanker beim Spurwechseln +++ Die Party ist vorbei +++ Die Bananenrepublik der Selbstabholer +++ Prospekte verhindern Projekte

Toilettenreinigung - Das ganz große Geschäft
Toilettenputzen ist in Deutschland ein heiß umkämpfter Markt. Niemand kennt ihn besser als der russische Unternehmer Semen Bronfman
DIE ZEIT

Donnerstag, 4.8.2005

Riesentanker beim Spurwechseln
Einst bewundert für kreatives Management, vollzieht der niederländisch-britische Ölkonzern Shell nun einen radikalen Schwenk - ein Lehrstück in Sachen Kulturwandel. MANAGER MAGAZIN

Die Party ist vorbei
Das Pensionssystem in Großbritannien hat nicht gerade den besten Ruf - die jetzigen Pensionisten könnten allerdings im Vergleich zudem, was die jüngste Generation erwartet, in einem goldenen Zeitalter leben. BBC ONLINE

Mittwoch, 3.8.2005

Die Bananenrepublik der Selbstabholer
Der Schriftsteller Ernst-Wilhelm Händler ist auch Unternehmer. Und SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG äußerst er sich zu den jüngsten Wirtschaftsskanalen bei VW, Infineon, BMW und DaimlerChrysler und überhaupt zum geknickten Kapitalismus deutscher Prägung.

Prospekte verhindern Projekte
Das neue deutsche "Prospektgesetz" soll die Anleger schützen. Doch sind die Vorgaben so bürokratisch, dass viele Alternativprojekte dabei scheitern könnten, Geld für ihre Initiativen einzusammeln. Jetzt suchen die Projekte nach fantasievollen Auswegen. TAZ

Dienstag, 2.8.2005

Heiliges Merchandising
Köln erwartet den Papst und Hunderttausende Gläubige aus aller Welt. Durch allerlei Wallfahrer-Nippes kann der geneigte Pilger sein Scherflein zur Finanzierung des voraussichtlich knapp 100 Millionen Euro teuren Weltjugendtags beisteuern. SPIEGEL ONLINE

Vergessene Stern-Stunden
Bei Mercedes herrscht ein Machtvakuum. Nach dem Rückzug des obersten Konzernlenkers Jürgen Schrempp will auch Eckhard Cordes das Unternehmen verlassen. Nicht das einzige Problem: Denn auch der Mythos der Marke ist nachhaltig beschädigt. HANDELSBLATT

Montag, 1.8.2005

Von T-Shirts zu T-Bonds
Peking, nicht Washington, bestimmt zunehmend das Geschehen auf den internationalen Finanzmärkten. THE ECONOMIST

"Um Altruismus geht es nicht"
Wer führen will, braucht nicht nur Fachwissen. Rudolf Gröger, Deutschland-Chef von O2, sagt im Interview mit dem MANAGER MAGAZIN, warum sein Unternehmen das soziale Engagement der Mitarbeiter fördert, und was uns die Briten beim Corporate Volunteering voraus haben.

Site-Seeing ist ein Logbuch über interessante Artikel und Seiten im Internet. Da wir auch ein bisschen über den Tellerrand blicken wollen, finden Sie hier täglich unsere Empfehlungen.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.