Kleinbus auf Tiroler A12 umgestürzt: Eine Tote, fünf Schwerverletzte

31. Juli 2005, 21:17
posten

Lenker war vermutlich eingeschlafen - Identität noch nicht bekannt

Innsbruck - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagnachmittag auf der Tiroler Inntalautobahn A12 bei Kolsass (Bezirk Innsbruck-Land) ereignet: Ein Kleinbus geriet nach Angaben der Polizei ins Schleudern und stürzte um. Eine Frau wurde getötet, fünf weitere Insassen erlitten schwere Verletzungen.

Der mit insgesamt sechs Personen - vier Männer und zwei Frauen asiatischer Herkunft - besetzte Bus war in Richtung Innsbruck gefahren. Gegen 14.00 Uhr dürfte der Lenker eingeschlafen sein. Der Wagen schleuderte daraufhin über die Fahrbahn und kippte auf die Seite. Eine Person wurde dabei aus dem Auto geschleudert.

Für eine Frau kam jede Hilfe zu spät. Die übrigen fünf Insassen wurden schwer verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die Identität der Gruppe war zunächst nicht bekannt.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Innsbruck bis 16.00 Uhr gesperrt. Es bestand eine Umleitung über die Bundesstraße. (APA)

Share if you care.