Österreich weiterhin im Lottofieber

29. Juli 2005, 15:54
posten

113 Millionen Euro winken dem Gewinner der am Freitag den EuroMillionen Jackpot knackt

Wien - Rund 113 Millionen Euro winken dem Glücklichen, der am Freitag den EuroMillionen Jackpot knackt. Eine Summe dieser Größe gab es in Europa noch nie zu gewinnen. Während sich die Hoffnungen der Europäer auf den so genannten Europot richten, haben die österreichischen Lottospieler auch die Chance den "6 aus 45"-Jackpot zu knacken. Rund 3,1 Millionen sind im "Topf".

2,5 Millionen Tipps wurden laut Gerlinde Wohlauf, Pressesprecherin der Österreichischen Lotterien, in Österreich bis Freitagmittag für die EuroMillionen abgegeben. Bis zum Annahmeschluss um 18.30 Uhr, werden rund 3,5 Millionen Tipps erwartet. Etwa 65 Prozent davon seien Quicktipps, also jene, die mit Zufallszahlengenerator erstellt werden, hieß es von Seiten der Österreichischen Lotterien. Die restlichen verteilen sich auf Normalscheine, Internet-Tipps sowie solche, die über Handys abgegeben werden.

EuroMillionen wurde im Februar 2004 in Frankreich, England und Spanien eingeführt. Im Oktober 2004 kamen Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und die Schweiz dazu. Seit damals wurde der Europot zehn Mal geknackt, acht Mal gab es Einzelgewinner, zwei Mal mussten sich Spieler den Gewinn teilen. Die Glückspilze kamen aus Portugal, Frankreich, Großbritannien und aus der Schweiz.

Zuletzt wurde der "Europot" am 20. Mai geknackt, als ein Spieler aus Portugal die unglaubliche Summe von 64 Millionen Euro gewann. Den bisher höchsten EuroMillionen-Gewinn Österreichs machte ein Salzburger. Er gewann am Freitag vergangene Woche rund 1,2 Millionen Euro.(APA)

Share if you care.