Haider fordert Volumen von zwei Milliarden Euro

29. Juli 2005, 12:49
1 Posting

Gespräch mit Schüssel soll nach Gorbachs Rückkehr aus dem Urlaub stattfinden

Pörtschach - Der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (B) fordert bei der von ihm angestrebten Steuerreform für den Mittelstand ein Volumen von etwa zwei Mrd. Euro. Dies sei notwendig, um eine spürbare Stärkung der Kaufkraft zu erzielen, sagte der BZÖ-Chef am Freitag.

Für Haider sind die zahlreichen Wortmeldungen aus der ÖVP, die seine Forderung unterstützen, ein positives Zeichen. "Ich glaube nicht, dass der Wirtschaftsminister und der Wirtschaftskammerpräsident das ohne Billigung des Bundeskanzlers tun", meinte er am Rande eines Pressegesprächs in Pörtschach. Dass Wolfgang Schüssel und Finanzminister Karl-Heinz Grasser eine Steuerreform vor 2008 weiterhin ablehnen, stört Haider ebenfalls nicht. Da sei bereits einiges im Gange, meinte er.

Er kündigte an, es werde ein Gespräch mit Schüssel "im kleinsten Kreis" geben, bei dem die Steuerreform und einige andere Themen diskutiert würden. Das Treffen soll laut Haider nach der Rückkehr von Vizekanzler Hubert Gorbach (B) aus dessen Griechenland-Urlaub stattfinden. Es sollte eine "Reformgruppe" eingesetzt werden, die sich mit dieser Frage befasse, regte der Landeshauptmann an. (APA)

Share if you care.