Morddrohungen gegen Kurt Wiebach

30. Juli 2005, 21:22
16 Postings

Auch aufgestochene Autoreifen in Salzburg

Salzburg - Wie Red Bull-Salzburg Geschäftsführer Kurt Wiebach am Freitag gegenüber der APA bestätigte, erhielt der Deutsche per email Morddrohungen. Zudem wurden Ex-Kapitän Heiko Laessig die Autoreifen aufgestochen.

"Ich fühle mich nicht konkret bedroht. Wir arbeiten mit der Polizei zusammen und werden versuchen, diese Personen ausfindig zu machen. Wir verabscheuen jegliche Form von Gewalt und werden das sicher nicht dulden", meinte Wiebach. (APA)

Share if you care.