NASA: Stück von Außentank könnte Discovery beschädigt haben

29. Juli 2005, 11:03
posten

Resultate der Schadensanalyse erst in drei Tagen

Houston - Ein beim Start der US-Raumfähre Discovery abgeplatztes Stück Isolierung des Außentanks könnte nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA möglicherweise einen Flügel des Space Shuttle beschädigt haben. "Es gibt einige Besorgnis, dass es den Flügel getroffen hat", sagte der Vizechef des NASA-Shuttle-Programms, Wayne Hale, in Houston.

Möglicherweise sei die Außenhaut der Raumfähre in Mitleidenschaft gezogen worden. Bei den Experten gebe es jedoch "Meinungsverschiedenheiten", ob das Teil den Shuttle überhaupt berührt habe. Die Schadensanalyse werde voraussichtlich noch drei Tage in Anspruch nehmen. Ein weiterer NASA-Vertreter ergänzte, insgesamt gebe es an dem Shuttle elf mögliche Schadensbereiche, davon vier an einem Flügel, die nun weiter überprüft würden. Die Behörde sei zuversichtlich, dass die Discovery ohne Schäden wieder in die Erdatmosphäre eintreten werde. (APA/AFP)

Share if you care.