"Koordinator" soll Ende des Castro-Regimes "beschleunigen"

8. November 2005, 16:21
26 Postings

Rice: Kubanisches Volk soll an demokratischem Fortschritt teilhaben

Washington - Die US-Regierung hat einen "Koordinator" benannt, der die amerikanischen Bemühungen um ein Ende des Castro-Regimes in Kuba leiten und bündeln soll. Das kubanische Volk ersehne und verdiene es, am demokratischen Fortschritt in der westlichen Hemisphäre teilzuhaben, sagte US-Außenministerin Condoleezza Rice bei der Vorstellung des neuen Beauftragten, Caleb McCarry, in Washington.

"Mit Calebs Hilfe...werden die USA die Ankunft jenen Tages beschleunigen, an dem ein freies Kuba kein Traum mehr ist, sondern Realität." McCarry gehörte bisher zum Mitarbeiterstab des Auswärtigen Ausschusses des US-Abgeordnetenhauses. Der neue Posten das Kuba-"Koordinators" wurde auf Empfehlung einer Kommission geschaffen, die im Auftrag von Präsident George W. Bush Strategien für eine Demokratisierung Kubas erarbeitet hat. (APA/dpa)

Share if you care.