US-Passagiermaschine musste in Bukarest notlanden

28. Juli 2005, 23:17
posten

Rauch im Cockpit - Keine Verletzten

Bukarest - Ein US-Passagierflugzeug mit 324 Passagieren an Bord hat auf dem Weg von Kuwait nach Frankfurt eine Notlandung in Bukarest machen müssen. Das Manöver sei in der Nacht auf Donnerstag erfolgt, nachdem sich Rauch im Cockpit entwickelt habe, teilte die Flughafenverwaltung in der rumänischen Hauptstadt mit.

Alle Passagiere seien unversehrt evakuiert worden. Nach einer kurzen Reparatur habe die Boeing DC-10 der US-Fluggesellschaft Omni Air International ihren Flug nach Frankfurt fortsetzen können. (APA/AFP)

Share if you care.