Anschlag auf Zug in Nordindien: Zehn Tote und 49 Verletzte

29. Juli 2005, 08:42
posten

Sprengstoff dürfte in Abteil versteckt gewesen sein - 18 Bomben in weiterem Zug gefunden

Neu-Delhi - Die Opferzahl nach dem Bombenanschlag auf den Personenzug in Nordindien stieg am Donnerstag weiter an. Zehn Menschen seien bei der Explosion in der Nähe von Jaunpur im Staat Uttar Pradesh getötet worden und 49 verletzt, sagte ein Vertreter der Eisenbahngesellschaft. Die Zahl der Toten dürfte sich noch erhöhen, da acht Menschen lebensgefährliche Verletzungen erlitten hätten.

Die Bombe dürfte in einem Leinensack in einem nicht reservierten Abteil versteckt gewesen sein, sagte der Sprecher der Eisenbahngesellschaft. Wenige Stunden vor der Explosion hatte die Polizei bereits einen Koffer mit 18 kleinen Bomben in einem Personenzug im ostindischen Staat Bihar gefunden, hieß es weiter. Es dürfte aber keinen Zusammenhang mit der Explosion geben.

Zunächst hatte es geheißen, die Explosion könnte durch einen Gaskocher ausgelöst worden sein. Viele Passagiere in indischen Zügen führen solche Kocher mit. (APA/AP/Reuters)

Share if you care.