Großmutter klagt Take 2 wegen GTA

10. Juni 2006, 11:58
51 Postings

Spiele-Publisher bekommt erneut Probleme wegen Porno-Szenen - Spiel war für Enkelsohn gedacht

Lange hat es gedauert - zumindest für US-amerikanische Verhältnisse - doch nun ist es soweit: Take 2 wurde wegen der pornografischen Inhalte in seinem Spiel "Grand Theft Auto: San Andreas" verklagt.

Großmutter entsetzt

Betrug an den KonsumentInnen, da den KäuferInnen verschwiegen wurde, dass pornografische Inhalte im Spiel zu finden sind - mit diesem Vorwurf verklagte eine Großmutter nun den Spiele-Publisher Take 2 Interactive Software Inc. Florence Cohen hat ihre KLage vor dem Bezirksgericht in Manhattan eingebracht. Sie habe das Spiel für ihren Enkelsohn - im Teenager-Alter - gekauft ohne zu wissen oder zu erfahren welche Inhalte in dem Spiel zu finden sein würden. Cohen sieht den Tatbestand des Betrugs am Kunden erfüllt, da Take 2, dass Spiel mit der Alterseinstufung "Mature 17+" und nicht mit "Adults Only 18+" in den Handel brachte.

Keine Stellungnahme

Mittlerweile ist das Spiel nur noch für Erwachsene erhältlich. Viele große Handelsketten haben GTA: San Andreas aber bereits gänzlich aus ihrem Sortiment verbannt. Diese Maßnahme war von Take 2 zwar schon sehr schnell nach Bekanntwerden des "Hot Coffee"-Mods veranlasst worden, allerdings wohl doch zu spät. GTA: San Andreas gehört zu den erfolgreichsten Computer- und Konsolenspielen der jüngeren Vergangenheit. Die gesamte GTA-Serie hat sich durch eine Mischung aus Innovation, einer großen Welt, sowie viel Gewalt und Sex zu einer äußerst erfolgreichen Reihe entwickelt. (grex)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.