Südburgenländer unter Betrugsverdacht

28. Juli 2005, 10:53
posten

Mann gab sich als Kulturhausbesitzer aus und bestellte dafür im Internet ein neues Auto und Bürogeräte

Eisenstadt - Wegen Betrugsverdachts ist ein 49-jähriger Südburgenländer aus dem Bezirk Oberwart festgenommen worden: Der Mann gab sich im Internet als Inhaber eines Kulturhauses und als Firmeninhaber aus und legte sich mit Hilfe dieser Angaben einen Neuwagen und Bürogeräte zu.

Der entstandene Schaden beträgt rund 40.000 Euro, berichtete die Sicherheitsdirektion. Der Südburgenländer wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. (APA)

Share if you care.