Auch Melzer unter den letzten 16

28. Juli 2005, 11:19
posten

Österreichs Topspieler feierte einen Dreisatzerfolg über Vemic

Kitzbühel - Österreich ist am Donnerstag im Achtelfinale der mit 646.250 Euro Generali open in Kitzbühel noch mit zwei Spielern vertreten. Nach Stefan Koubek schaffte auch Jürgen Melzer am späten Mittwochabend den Sprung unter die letzten 16. Der als Nummer neun gesetzte Niederösterreicher, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, besiegte den Qualifikanten Dusan Vemic aus Serbien-Montenegro 6:2,3:6,6:3 und trifft nun auf den Spanier Fernando Verdasco.

1:41 Stunden benötigte Melzer zum Sieg über den Außenseiter. Mit diesem Erfolg beendete der Deutsch Wagramer den "Kitzbühel-Fluch", denn zuvor hatte er vier Mal sein Auftaktmatch in Tirol verloren. (APA)

Share if you care.