Europagericht entscheidet über Schadenersatz für Prinzessin Caroline

28. Juli 2005, 17:30
posten

Deutsche Medien fürchten Einschränkung der Pressefreiheit

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof gibt am Donnerstagnachmittag seine Entscheidung über Schadenersatz für Prinzessin Caroline wegen der Veröffentlichung von Privatfotos in Deutschland bekannt. Im Juni 2004 hatte das Gericht der aus Monaco stammenden Prinzessin von Hannover grundsätzlich Recht im Streit um Illustrierten-Fotos gegeben, die Caroline etwa beim Einkaufen, Reiten oder Ski Fahren zeigten.

Die Richter hatten von Deutschland engere Grenzen für die Berichterstattung über Prominente verlangt, aber keinen Schadenersatz festgelegt. Caroline hatte 50.000 Euro Entschädigung wegen Verletzung ihrer Privatsphäre sowie knapp 143.000 Euro Gerichtskosten gefordert. Deutsche Medien fürchten eine Einschränkung der Pressefreiheit. (APA/AFP)

Share if you care.