Tanz: Massaker

28. Juli 2005, 20:34
posten

ImPulsTanz - die Verwandlung einer vergnügten Gruppe

Das Thema des Genozids in Ruanda, mit dem umzugehen sowohl Afrika als auch Europa reichlich Probleme haben, steht im Zentrum des Stücks "Et demain . . ." des jungen Choreografen Serge-Aimé Coulibali und des Faso Danse Théâtre. Coulibali, der auch schon mit Alain Platel und Sidi Larbi Cherkaoui zusammengearbeitet hat, zeigt bei ImPulsTanz-[8:tension] die Verwandlung einer vergnügten Gruppe in eine gefährliche Meute. (ploe, DER STANDARD Printausgabe 28.7.2005)

ImPulsTanz im Schauspielhaus, 9., Porzellangasse 19, (01) 955 19 00. Beginn: 21.00 Uhr

Share if you care.