Die Pfotenregelung

21. November 2005, 15:17
posten

Mit der Tierschutzverlag Gesellschaft m.b.H. muss erneut ein Unternehmen, das ein Herz für Tiere hat, Konkurs anmelden

Vor einem Jahr konnte die Insolvenz der bekannten Hundekuchen der BARRY Heimtiernahrung Gesellschaft m.b.H. (2 S 439/03a) mit einem Zwangsausgleich beendet werden. Das heißt, dass die Konkursgläubiger innerhalb von zwei Jahren 20 Prozent erhalten sollten.

Nun ist die Tierschutzverlag Gesellschaft m.b.H. (28 S 31/05w, beide HG Wien), ein eigenständiges Unternehmen, keine Spendensammlerin, aber aus demselben Meidlinger Hause, in Konkurs. Im Verlag hofft man, dass Oma und Enkerl auch künftig, und zwar vermittels einer Auffanggesellschaft, die ans Herz gehenden Tierbilder geliefert bekommen. Gläubiger haben bis 5. August Zeit, sich zu melden.

  • Bis 1999 war die "Wollers Komet" Woller Gesellschaft m.b.H. (5 S 99/ 99i, HG Wien) der Stolz der Meidlinger Kaufmannschaft, sechs Jahre später wurde ihr Konkurs mangels Kostendeckung abgesagt. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28.07.2005)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.