Projektionen auf weiße Hemden

28. Juli 2005, 11:36
posten

Das Gesamtkunstwerk "Ce Qui Arrive ..." im Bregenzer Festspielhaus

Im vergangenen Jahr beim steirischen herbst uraufgeführt, ist das sprachlich-musikalisch-filmische Gesamtkunstwerk Ce Qui Arrive ... nun auch bei den Bregenzer Festspielen zu sehen. Das Stück ist in Kooperation von Olga Neuwirth, Dominique Gonzales-Foerster und Georgette Dee entstanden.

Seinen Beitrag leistete auch Schriftsteller Paul Auster, der extra für diese Installation Passagen aus seinem Buch "The Red Notebook" auf Band gesprochen hatte, Abschnitte über die Abhängigkeit des Menschen von Zufällen. Entsprechend wurde auch der Titel der Veranstaltung einem Aufsatz Paul Virilios über Zufall und Katastrophen entlehnt.

Akustisch kontrastiert wird dieses Idyll durch die sehr urtümliche Komposition Neuwirths, hörbar gemacht durch das Ensemble Modern, das nicht recht zu sehen ist. Denn die Musiker sind weiß gekleidet und dienen als Projektionsfläche für die Musikclips. (mh/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28.7.2005)

30./31. 7. 20.00,
Festspielhaus, Werkstattbühne, 6900 Bregenz, (05574) 40 80.
Share if you care.