Sotheby's als Bijoutier

27. Juli 2005, 18:18
posten

Über eine Kooperation mit Steinmetz Diamond Group startet das Auktionshaus Sotheby's ab Dezember 2005 in New York und Hongkong mit dem Direktverkauf von Schmuck

Parallel zu den Auktionen in Genf, Amsterdam, London, New York und St. Moritz erweitert Sotheby's ab sofort seine Aktivitäten in der Sparte Juwelen. Gemeinsam mit der Steinmetz Diamond Group initiierte das 1744 gegründete Auktionshaus ein Joint Venture, das unter dem Label "Sotheby's Diamond" ab Dezember 2005 in New York und Hongkong erste Schmuckkollektionen auf den Markt bringen wird. Die Preiskategorie für die ausnahmslos qualitativ hochwertigen Ausführungen: 100.000 Dollar aufwärts.

Damit verstärkt Sotheby's seine Ambitionen im Direktverkauf. Vor zwei Jahren rief man mit dem Salon Privé eine Einzelhandelsschiene ins Leben. Im New Yorker Headquarter situiert, bietet man dort - unabhängig von den saisonalen Auktionen - hochwertige Geschmeide an. Zu den hochkarätigsten Auktionserfolgen des ersten Halbjahres zählt der im Februar in St. Moritz erteilte Zuschlag für einen Diamantring (16,32 ct), der für etwas mehr als eine Million Schweizer Franken in Privatbesitz wechselte. Das ist insofern eine Ausnahme, als - wie ein Blick auf die Ergebnislisten dokumentiert - hauptsächlich der Handel hoch dotierte Zuschläge bewilligt.

Berührungspunkte zwischen Steinmetz & Sotheby's finden sich in der Geschichte der beiden Unternehmen einige. So versteigerte man im Namen des 1930 in Antwerpen gegründeten Spezialisten 1995 in Genf einen 100 Karat schweren birnenförmigen und lupenreinen Diamanten für herausragende 16,5 Millionen Dollar. Anfang dieses Jahres intensivierte man die Zusammenarbeit und lud am Rande des Monaco Grand Prix zu einer exklusiven Verkaufsausstellung. Die Geschicke von "Sotheby's Diamond" leitet Patti Wong, Chairman von Sotheby's Cina & Southeast Asia, unterstützt von Marc Auclert und Nir Livnat (CEO Steinmetz). Auclert leitet seit 2004 das Sotheby's Juwelengeschäft in Europa und Asien, davor zeichnete er für das weltweite Juwelen-Department bei Chanel zuständig.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28.7.2005)

Von
Olga Kronsteiner

Share if you care.