Lopatka sieht keine Notwendigkeit für Koalitionsausschuss

27. Juli 2005, 19:00
5 Postings

ÖVP-Generalsekretär: Arbeit ist bestmöglich koordiniert

Wien - ÖVP-Generalsekretär Reinhold Lopatka sieht "keine Notwendigkeit" für die vom BZÖ geforderte Einsetzung eines Koalitionsausschusses zu den Themen Steuerreform und EU-Erweiterung. Gegenüber der APA sagte Lopatka am Mittwoch, "innerhalb der Koalition wird ohnehin immer geredet. Die Arbeit ist bestmöglich koordiniert."

Lopatka verwies darauf, dass auch BZÖ-Chef Jörg Haider erst vor kurzem erklärt habe, dass die Arbeit gut funktioniere. Diese gute Arbeit wolle man im Herbst fortsetzen. Im Übrigen machte der ÖVP-Generalsekretär darauf aufmerksam, dass es formal gesehen einen Koalitionsausschuss in dieser Regierung gar nicht gebe. (APA)

Share if you care.