Zwei schwere Unfälle legten Westautobahn und A21 lahm

27. Juli 2005, 08:16
posten

Umfangreiche Staus in Fahrtrichtung Salzburg erwartet

Wien - Zwei schwere Verkehrsunfälle haben am Dienstagnachmittag die Westautobahn (A1) und die Außenringautobahn (A21) in Fahrtrichtung Salzburg lahm gelegt. Wie der ÖAMTC mitteilte, dürfte vor allem der Crash auf der A1 zwischen Knoten Steinhäusl und Altlengbach mehrere Verletzte, die in den Wracks eingeklemmt wurden, gefordert haben.

Auf der A21 war es auf Grund des Rückstaus auf der A1 zu einem Auffahrunfall durch einen Lkw gekommen. Laut Club gab es für die Autofahrer kaum Ausweichmöglichkeiten. Lediglich eine großräumige Umfahrung der blockierten Autobahn über Alland und Hafnerberg auf die B18 (Hainfelder Bundesstraße) bis zur Kreuzung mit der B20 (Mariazeller Bundesstraße) biete eine Chance auf Weiterkommen.

Da sich die Unfälle im stetig wachsenden Abendverkehr ereignet haben, befürchteten die Verkehrsexperten des ÖAMTC eine längere Sperre von West- und Außenringautobahn sowie umfangreiche Staus. An den Unfallstellen seien sämtliche verfügbare Polizeikräfte im Einsatz - ebenso wie ein Notarzthubschrauber. (APA)

Share if you care.