Umfragen: Blair im Hoch

27. Juli 2005, 20:09
49 Postings

Doch zwei Drittel britischer Moslems denken an Auswandern

London - Das Ansehen des britischen Premierministers Tony Blair ist seit den Terroranschlägen in London stark gestiegen - obwohl zwei von drei Wählern glauben, dass seine Irak-Politik das Terror-Risiko für London verstärkt hat. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der Zeitung "The Times", die am Dienstag veröffentlicht wurde. Nach einer Umfrage des "Guardian" haben zwei Drittel der britischen Moslems seit den Anschlägen mit dem Gedanken gespielt, Großbritannien zu verlassen.

Blair besprach am Dienstag die Planung neuer Antiterrorgesetze mit den Oppositionsparteien. Der Chef der Konservativen, Michael Howard, sagte anschließend, alle Parteien seien entschlossen, den Terrorismus zu bekämpfen. "Wir glauben, dass es sehr wichtig ist zu zeigen, wie dieses Land angesichts der Gefahr, der wir uns gegenübersehen, zusammensteht", sagte er. Der Chef der Liberaldemokraten, Charles Kennedy, schränkte jedoch ein, die Gesetze dürften nicht übereilt verabschiedet werden. Die Politiker müssten die richtige Balance zwischen dem Schutz der Öffentlichkeit und den bürgerlichen Freiheiten finden. (APA/dpa)

Share if you care.