Vorarlberg: Verdächtiger sprang aus erstem Stock von Polizeiinspektion

27. Juli 2005, 08:13
1 Posting

Flucht gelungen - Fahndung wurde eingeleitet

Bregenz - Ein 23-jähriger Mann aus Götzis (Bezirk Feldkirch) ist am Sonntagabend bei einer Befragung aus dem ersten Stock der Polizeiinspektion Feldkirch gesprungen. Der Verdächtige war beschuldigt worden, über 200 Euro gestohlen zu haben. Er riss eine versperrte Balkontür auf und sprang in den Hinterhof. Von dort gelang ihm die Flucht.

Hatte er den Polizisten zunächst einen falschen Namen genannt, fanden die Beamten bei ihm auch noch fünf Gramm einer weißen Substanz - laut Sicherheitsdirektion aller Wahrscheinlichkeit nach Suchtgift. Auf diese Entdeckung hin flüchtete der 23-Jährige. Eine Fahndung wurde eingeleitet.

Zuvor hatte ein Kellner eines Feldkircher Lokals gegen 20.30 Uhr Anzeige erstattet. Der Mann habe mehr als 200 Euro aus seiner Geldtasche gestohlen. Als der Verdächtige kurze Zeit später von einer Polizeistreife am Bahnhof Feldkirch aufgegriffen wurde, nannte er den Beamten einen falschen Namen. Deshalb wurde er zur Abklärung seiner Identität mit auf die Inspektion genommen. (APA)

Share if you care.