Nadal eine Klasse für sich

28. Juli 2005, 11:41
1 Posting

Der spanische Jungstar feiert in Stuttgart 34. Sandplatz-Sieg in Folge

Wien - Der spanische Jungstar Rafael Nadal hat am Sonntag erstmals das mit 614.750 Euro dotierte Turnier von Stuttgart gewonnen. Der 19-jährige Topfavorit besiegte im Finale den als Nummer drei gesetzten Argentinier Gaston Gaudio, der in der kommenden Woche beim Generali open in Kitzbühel an den Start gehen wird, mit 6:3,6:3,6:4. Für French Open-Sieger Nadal war es der 34. Sandplatz- Sieg in Folge.

Nadal und Gaudio, der in Kitzbühel als Nummer drei gesetzt ist, lieferten sich in Stuttgart von der ersten Sekunde an einen erbitterten Kampf. Die French-Open-Gewinner der beiden vergangenen Jahre benötigten alleine für die ersten zwei Spiele 20 Minuten. Mit einem Break zum 5:3 stellte Nadal gegen den Weltranglisten-Achten dann die Weichen auf Sieg. Im zweiten Durchgang erlahmte der Widerstand Gaudios bereits. Zu Beginn des dritten Satzes gelang dem Argentinier zwar noch ein Break, doch mit insgesamt 50 unnötigen Fehlern hatte er gegen den Spanier keine Chance.

Damit hat sich Nadal bereits für das Saisonfinale um den "Masters Cup" vom 13. bis 20. November in Shanghai qualifiziert. "Das ist ein Traum für mich. Nun bin ich unter den acht besten Spielern der Welt, was für mich sehr wichtig ist", freute sich der Spanier.

Fernando Gonzalez hat das Sandplatz-Turniers von Amersfoort gewonnen. Der Chilene, der nächste Woche in Kitzbühel zu sehen sein wird, besiegte am Sonntag im Finale den Argentinier Agustin Calleri mit 7:5,6:3 durch.

Der Weltranglisten-27. ist bei den Generali open als Nummer vier gesetzt und hat in der ersten Runde ein Freilos. Der ungesetzte Calleri trifft in Tirol zum Auftakt auf Nicolas Lapentti (ECU). (APA/dpa)

  • Neues Spielzeug für Nadal.

    Neues Spielzeug für Nadal.

Share if you care.