Brötchen und Getränke nach dem Festakt

24. Juli 2005, 16:33
posten

Burgstaller erleichtert, dass neue Art der Eröffnungszeremonie gut angenommen wurde

Salzburg - Nach der feierlichen Eröffnungsveranstaltung der Salzburger Festspiele 2005 begaben sich die Gäste in die Salzburger Residenz, wo Stadt und Land einen Stehempfang gaben. Serviert wurden Brötchen, Weiß- und Rotwein sowie Eistee. Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (S) stellte erleichtert fest, dass die neue Form der Eröffnung gut angekommen sei. Ein Festredner wäre "noch nicht vom Tisch", es werde aber jedenfalls weiter Erneuerungen geben, kündigte die Landeshauptfrau an.

Mitgastgeber Heinz Schaden (S) dankte "für die Eröffnung im neuen Gewand". Das Jubiläumsjahr 2006 werde ein tolles Jahr - nicht nur was das Programm betreffe, sondern auch bei den Investitionen.

Erschienen waren unter anderem die EU-Kommissarin für Außenbeziehungen Benita Ferrero-Waldner und der luxemburgische Vize-Premierminister und Minister für auswärtige Angelegenheiten und Immigration Jean Asselborn, der frühere EU-Kommissionspräsident Jacques Santer, Erzbischof Alois Kothgasser sowie sämtliche Mitglieder der Bundes- und Landesregierung. (APA)

Share if you care.