Frankreich: 800 Camper vor Bränden in Sicherheit gebracht

25. Juli 2005, 14:47
posten

Wohnmobile und Wohnwagen von Flammen zerstört

Toulouse/Lissabon - An der französischen Mittelmeerküste südlich von Narbonne sind rund 800 Zelturlauber vor Waldbränden in Sicherheit gebracht worden. Der Campingplatz bei Port-La-Nouvelle im Verwaltungsgebiet Aude wurde in der Nacht zum Samstag "vorsichtshalber" geräumt, wie die Feuerwehr mitteilte.

Die Flammen beschädigten zwei Wohnmobile und drei Wohnwagen, verletzt wurde niemand. Feuerwehrleute kämpften die ganze Nacht über gegen den Großbrand, der mindestens 600 Hektar Land vernichtete. Etwas weiter südlich, in den östlichen Pyrenäen, fraß sich in der Nähe von Perpignan ein weiteres Feuer durch mindestens 250 Hektar Nadelwald.

Auch in Montpezat nördlich von Montpellier kämpfte die Feuerwehr gegen einen Waldbrand. Rund 300 Löschkräfte kamen auch am Samstagmittag nicht gegen die Flammen an, die sich seit dem Vortag durch 250 Hektar Nadelwald fraßen. Zwei Feuerwehrleute mussten wegen einer Rauchvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Nach Angaben der Polizei wurde das Feuer wahrscheinlich absichtlich gelegt. (APA)

Share if you care.