Gesundheitsministerium warnt vor "Schwarzwälder Schinken"

25. Juli 2005, 21:34
posten

Verpackter Schinken enthält Bakterien, die Erbrechen und Durchfall auslösen können - Rückholaktion gestartet

Wien - Das Gesundheitsministerium hat am Freitagabend vor dem Verzehr eines Schwarzwälder Schinkens aus Deutschland gewarnt. Das Lebensmittel enthält so genannte Staphylokokkentoxine - Bakterien, die Erbrechen und möglicherweise Durchfall auslösen können.

Unter der Bezeichnung "Schwarzwälder Schinken" (handgesalzen und zwölf Wochen gereift, Premium Qualität, Chargennummer: L 1/1, Mindesthaltbarkeitsdatum: 18.08.05) gelangte das Produkt auch in den österreichischen Handel. Der Schinken wurde vom Hersteller aus Bösingen in Deutschland zu 200 Gramm in Tassen aus Kunststoff verschweißt.

Eine Rückholaktion wurde bereits gestartet. Das Gesundheitsministerium hat die Lebensmittelaufsicht der Bundesländer angewiesen, allfällig noch in Verkehr befindliche Produkte sofort zu beschlagnahmen. Die Warnung des Ministeriums besagt jedoch nicht, dass die Gesundheitsschädlichkeit der Ware vom Erzeuger verursacht worden ist. (APA)

Share if you care.