Spanische Regierung erhöhte Brandschutz nach verheerenden Feuern

23. Juli 2005, 12:18
posten

Bis November Feuerverbot in gefährdeten Gebieten

Madrid - Die spanische Regierung verschärft nach den verheerenden Waldbränden die Gesetze. Künftig werde jeweils bis November in gefährdeten Gebieten ein Feuerverbot gelten, sagte Umweltministerin Cristina Narbona am Freitag. Auch das Rauchen und Grillen sei dann nicht gestattet. Überdies soll der Einsatz bestimmter Maschinen in den trockenen Wäldern nicht mehr erlaubt sein.

Um schneller und effizienter auf die Brände reagieren zu können, müsse der Informationsaustausch zwischen den Behörden verbessert werden, sagte die Ministerin. Menschen, die ihr Hab und Gut verlören, sollten in Zukunft entschädigt werden.

Die Regierung reagiert mit den neuen Gesetzen, die in den kommenden Tagen vom Parlament verabschiedet werden sollen, auf dramatische Brände der vergangenen Wochen und Tage. Dabei kamen auch elf Menschen ums Leben. Eines der größten Feuer vernichtete in Guadalajara 11.000 Hektar Pinienwald. Mindestens fünf Waldbrände toben derzeit noch, darunter einer auf den Kanarischen Inseln. (APA/AP)

Share if you care.