"Eiskalt gegen Gewalt "an Frauen

22. Juli 2005, 13:22
9 Postings

Sozialistische Jugend in Niederösterreich mit Bewusstseinskampagne aktiv

St. Pölten - Mit einer Aktionsreihe unter dem Motto "Eiskalt gegen Gewalt" will die Sozialistische Jugend NÖ (SJ NÖ) auf das vielfach ignorierte Problem von Gewalt an Frauen aufmerksam machen. Im Zuge der Aktionstage, welche in allen Bezirken Niederösterreichs stattfinden, werden Infofolder und Buttons zum Thema verteilt.

Hintergrund zur Auftaktaktion am Freitag in Ober-Grafendorf ist ein trauriger aktueller Vorfall, der sich erst vor wenigen Wochen in Ober-Grafendorf ereignet hat: Eine Jugendliche wurde von einem unbekannten Täter überwältigt und vergewaltigt.

"Wir leben in einer Gesellschaft in der Gewalt gegen Frauen leider Tradition hat. In unserer männerdominierten Gesellschaft sind Frauen vielfach in der schwächeren Position. Rechtliche Benachteiligungen, gesellschaftliche Ignoranz und finanzielle Abhängigkeit sind der Boden auf dem Gewalt gut gedeiht. Dabei hat Gewalt an Frauen viele Facetten. Schlechtere Bezahlung, geringere Aufstiegschancen bis hin zu faktisch eingeschränkten politischen Mitsprachemöglichkeiten sind Realität. Diese Ungleichheiten bilden die Basis für die demütigendste Form der Diskriminierung, nämlich der Gewalt gegen Psyche und Körper", erklärte Leila Hadj-Abdou, Frauensprecherin der SJ NÖ. (red)

Share if you care.