"Revo-Karaoke" auf dem Gaußplatz

22. Juli 2005, 10:47
posten

Hobby-Sänger stimmen revolutionäre Gesänge im "Pomali"-Garten an - Zentrales Begleitkomitee mit Koop Kitsch

Wien - Mit kritischen Liedern können sich am Montag, 25. Juli, mehr oder wenige stimmgewaltige Hobby-Sänger beim "Revo-Karaoke" im "Pomali"-Gastgarten auf dem Gaußplatz befassen. Im Mittelpunkt der sommerlichen Musik-Aktion in der Brigittenau steht altes "Liedgut der Revolutionen und des Protestes". Der Karaoke-Abend beginnt um 19 Uhr und ist frei zugänglich.

Unter den Kastanienbäumen im Garten spielt das Musik-Ensemble "Koop Kitsch" auf. Dazu erheben Amateur-Gesangskünstler und Freizeit-Revolutionäre mit ganzer Kraft ihre Stimmen. Gegen Spenden für die Musikanten werden keine Einwände erhoben. Veranstalter des garantiert nicht allzu ernst gemeinten "Revolutionsabends" ist der Verein "Aktionsradius Augarten".

Weitere Karaoke-Abende auf dem Gaußplatz finden am Montag, 22. August, sowie am Montag, 29. August, statt. Zum Musik-Ensemble "Koop Kitsch" gehören der Akkordeonist Stefan Sterzinger, Tuba-Bläser Vincenz Wizlsperger und andere Künstler. (red)

Link

Aktionsradius Augarten

Karaoke-Abende:
25.7., 22.8., 29.8.
Beginn: 19 Uhr
Tel. 332 26 94
Tel. 0699/19 68 88 17
  • Vincenz Wizlsperger an der Tuba gehört dem Zentralen Begleitkomitee des "Revo-Karaoke" am Gaußplatz an.
    foto: aktionsradius augarten

    Vincenz Wizlsperger an der Tuba gehört dem Zentralen Begleitkomitee des "Revo-Karaoke" am Gaußplatz an.

Share if you care.