Suche nach nicht explodierten Bomben

22. Juli 2005, 08:49
posten

Sprengsätze könnten sich noch in U-Bahn-Zügen befinden - Spurensicherung läuft

London - Die Londoner Polizei geht davon aus, dass sich im Nahverkehrssystem der Stadt noch Sprengsätze befinden, die bei den Anschlägen vom Donnerstag nicht explodiert sind. "So wie ich es verstehe, sind einige der Geräte nicht explodiert", sagte der Londoner Polizeichef Ian Blair am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Es sei zu früh zu sagen, ob die Anschläge die Handschrift der Extremisten-Organisation Al-Kaida tragen, fügte er hinzu.

Die Anschläge seien jedenfalls von Terroristen ausgeführt worden. "Die Absicht war es, zu töten", sagte Blair. "Diese Absicht haben die Terroristen aber nicht in die Tat umsetzen können." Wie viele Personen an der Tat beteiligt waren, sei noch unklar, Zwei Festnahmen vom Nachmittag stünden nicht im Zusammenhang mit den versuchten Anschlägen.

Ob die Anschläge im Zusammenhang mit den Selbstmordattentaten vom 7. Juli stünden, sei ebenfalls nicht klar, doch gebe es Parallelen. In beiden Fällen wurden Bomben in drei U-Bahnen und einem Doppeldeckerbus plaziert worden. Die Ermittlungen stünden möglicherweise vor einem "bedeutenden Durchbruch", da an den Tatorten wichtige Spuren gesichert worden seien, sagte der Polizeichef. Weitere Einzelheiten nannte er nicht. (APA/Reuters/dpa/AP)

Share if you care.