Schneckenfang mit Seidenlasso

22. Juli 2005, 11:44
4 Postings

Die Raupe Hyposmocoma mulloscivora macht Schnecken auf gefinkelte Weise den Garaus

Washington - In den Regenwäldern von Hawaii sind Forscher auf winzige Raupen gestoßen, die Schnecken fressen. Die Art trägt den langen lateinischen Namen Hyposmocoma mulloscivora, ist aber selbst nur acht Millimeter kurz. Sie spinnt Seide wie eine Spinne.

Mit ihren Fäden fängt sie mit Vorliebe Schnecken der Gattung Tornatellides ein, klebt sie auf dem Blatt fest, damit sie ihr nicht entkommen, und verspeist sie sodann genüsslich. Daniel Rubinoff und William Haines von der Universität von Hawaii in Honolulu stellen die Raupe im US-Fachblatt "Science" (Bd. 309, S. 575) vor. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 21. 7. 2005)

Share if you care.